Erste

Neujahrrevanche! Die Adler fordern Fehervar heraus und wollen drei Punkte

Neujahrrevanche! Die Adler fordern Fehervar heraus und wollen drei Punkte
31.12.2017 | KuP

Nach einem Tag willkommen die Adler auf dem Eis der Nevogaarena die Spieler aus Fehervar, mit denen sie schon am Samstag eine Partie gespielt haben. Damals war der Gegner erfolgreicher. Die Adler wollen jetzt also die Niederlage vergelten. Das Spiel beginnt um 17:30 Uhr. Seien Sie dabei!

» Star der Gegner
Antonin Manavian gehört zu den Grundstützen der Teufeldefensive und auch des Nationalteams Frankreich

Es geht Fehervar in letzter Zeit gut. Nach einem schlechten Start in die Saison schlugen sie jetzt die starken Teams wie z. B. Linz oder Innsbruck. Trotzdem sind sie jetzt weit von einer Zufriedenheit. Die Tabelle ist extrem ausgeglichen und deshalb meint ein einziges schlechtes Match einen Verfall in der Ligatabelle.

Die Teufel können die Matche auf dem Eis der Gegner nicht wirklich gut spielen. Aus den letzten sechs Matchen siegten sie nämlich nur einmal. Sie brauchen vor allem die Qualität in den Powerplays verbessern. Sie haben eine nur 15% Gewinn. Und sie mussten dieses Jahr sogar zehn Gegentreffer in eigener Überzahl akzeptieren!

Die Adler müssen nach dem Samstagmatch zufrieden sein. Noch zwei Minuten vor dem Schluss führten sie nämlich, trotzdem nahmen sie nur einen Punkt. „Ein Punkt aus dem Match meint für us einen großen Verlust. Die Punkte laufen von uns weg. Wir waren besser. Wenn wir sahen, dass wir die Matche verlieren unda dass wir schlechter sind, dann schmerzt es nicht so viel. Wir spielen aber ausgeglichen und manchmal besser als der Gegner,“ kommentierte die aktuelle Situation Trainerassistent Tomas Jakes.

“Die Spieler erfüllen unsere Instruktionen, vor allem in der Verteidigung. Wir brauchen die Produktivität verbessern. Es liegt vor allem in den Powerplays. Fehervar nutzte im letzten Match ein Überzahl aus, wir leider nicht. Das ist in den ausgeglichenen Matchen wichtig,“ sagte Jakes.

Kommen Sie aufs Stadion und unterstützen Sie die Spieler aus Znojmo im ersten Match des Jahres 2018. Das Match beginnt um 17:30 Uhr.

Bilanz der bisherigen Meistermatche aus der Sicht Adler

Spiele zusammen W L VW VL G:GA
33 15 13 3 2 122:114

Vergleich der Gegner

Orli Znojmo Fehervar AV 19
Position in der Tabelle 10. 8.
Punkte 41 44
Aktuelle Form Fehérvár – Znojmo 3:2 n. P.
Linz – Znojmo 2:1
Znojmo – Wien 1:2 n. V.
Fehérvár – Znojmo 3:2 n. P.
Wien – Fehérvár 5:2
Fehérvár - Linz 8:4
Produktivste Spieler Colton Yellow Horn, 29 Punkte (11 + 18) János Hari, 30 Punkte (16 + 14)
Produktivste Verteidiger Jan Lattner, 15 Punkte (6 + 9) Antonin Manavian, 13 Punkte (8 + 5),
Tormänner Marek Schwarz (90,40 %) Mac Carruth (92,10 %)

Referees

Head-Referees:Vladimír Baluška, #33 Gergely Kincses
Linesman:#94 Christian Kaspar, #55 Daniel Soos

Line-ups

Halász – Tejnor, Stehlík, Lattner, Zajíc, Biro, Plutnar, Šnajnar – Miller, Bartoš, Guman – Novák, Plíhal, Yellow Horn – Špaček, Matuš, Mrázek – Beroun, Raška, Číp – Csamangó.
Carruth – Uotila, Manavian, Stipsicz, Vidmar, Harty, Szabó – Luttinen, Latendresse, Gilbert – Lovecchio, Hari, Erdély – Koger, Mušič, Reisz – Vincze, Kocsis, Kiss.

Letzte Artikel

18.06.2018: Verkauf von Dauerkarten beginnt ab Mittwoch 20. Juni und bringt viele Vorteile mit
13.06.2018: Man muss daran denken, dass die EBEL der kanadische Wettkampf ist, sagt Frycer
26.05.2018: Kanadier Cameron Braes zum nächster ausländischen Verstärkung der Adler!
17.05.2018: Die Adler empfangen den kanadischen Forward Allan McPherson
15.05.2018: Znojmo nimmt an Tatran Cup teil und wird mit dem tschechischen Liga Meister duellieren
 
Seiten auf Deutsch
Seiten auf Tschechisch
Kurze Anzeigen
Achte Saison für EBEL
In die Erste Bank Eishockey Liga 2018/2019 meldeten sich alle zwölf Teams. Adler können sich auf den achten Jahrgang in der internationalen EBEL freuen.
17.01.2018
Facebook